Home Gesundheit und Medizin Bekämpfen Sie das Rauchen mit Nikotinpflastern
formats

Bekämpfen Sie das Rauchen mit Nikotinpflastern

Jedes Mal, wenn Sie eine Zigarette rauchen gelangt die süchtig machende Chemikalie Nikotin in Ihre Lunge und Ihr Gehirn. Sobald Sie abhängig von Nikotin sind, wird Ihr Körper auf ein Nichtvorhandensein von Nikotin mit Entzugserscheinungen reagieren.  Die Entzugserscheinungen können entweder körperliche oder geistige Symptome haben. Körperliche Symptome sind normalerweise ähnlich einer Grippe, während geistige Symptome in Form von Angstzuständen oder starkem Verlangen deutlich werden. Bei schwerwiegenden Fällen von Rauchentzug kann es zu Wutausbrüchen wie bei einem Kleinkind kommen. Entzugserscheinungen erreichen normalerweise nach zwei bis drei Tagen ihren Höhepunkt und können bis zu zwei Wochen oder länger andauern. Glücklicherweise gibt es viele Nikotinersatztherapien, die die Entzugserscheinungen lindern und so vielen Personen helfen können, die das Rauchen aufgeben wollen.

Nikotinkaugummi ist eine häufig verwendete Ersatztherapie, die rezeptfrei erhältlich ist. Nikotinkaugummi wird anders gekaut als herkömmliches Kaugummi; das Kaugummi wird nur ca. jede Minute gekaut und ermöglicht so eine Aufnahme des Nikotins durch den Mund. Nikotinkaugummi ist normalerweise in zwei Stärken erhältlich. Die Stärke mit 2mg, für Raucher die weniger als eine Packung am Tag geraucht haben und die Stärke mit 4mg, für Raucher die mehr als eine Packung am Tag geraucht haben. Idealerweise kann der Nikotinkonsum über einen Zeitraum von zwei bis drei Monaten kontinuierlich reduziert werden.

bon468x60_6

Das Nikotinpflaster wird direkt auf die Haut aufgeklebt.  Das Nikotin gelangt so in den Blutkreislauf. Genau wie das Nikotinkaugummi ist auch das Nikotinpflaster ohne Rezept erhältlich. Ein Produkt wie Nicorette gibt es in drei verschiedenen Stärken. Ehemalige Raucher sollten mit der höchsten Stärke anfangen und diese dann kontinuierlich reduzieren, bis Sie letztendlich komplett damit aufhören können.

Es gibt auch andere Ersatztherapien die kein Nikotin enthalten. Zyban und Chantix unterbinden starkes Verlangen und hemmen die angenehmen Wirkungen des Rauchens. Aufgrund der verminderten Entzugserscheinungen wird ehemaligen Rauchern geholfen, gegen den Drang, wieder mit dem Rauchen anzufangen, anzugehen.

Mit dem Rauchen aufhören ist eine der schwierigsten Aufgaben für jede Person. Ersatztherapien verdoppeln erwiesener Weise Ihre Chancen aufzugeben. Lassen Sie sich von Ihren Arzt beraten um herauszufinden welche Nikotinersatztherapie die richtige für Sie ist.

Ähnliche Artikel:

  • Keine Artikel dieser Art vorhanden
 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
No Comments  comments