Home Reisen und Urlaub Einstieg in den Golfsport leicht gemacht
formats

Einstieg in den Golfsport leicht gemacht

Viele Menschen interessieren sich für das Golf spielen, die Tendenz steigt seit einigen Jahren stetig an. Die wenigsten wissen dabei, dass der Einstieg in diesen Sport kostengünstig und völlig unverbindlich beginnen kann. Eine Mitgliedschaft in einem Golfclub ist genauso wenig notwendig wie der Besitz einer hochwertigen eigenen Ausrüstung.

Um sich intensiver mit dem Golfspielen zu befassen, eignen sich zwei Möglichkeiten. Zum einen ermöglichen viele Golfclubs über Schnupperkurse das unverbindliche Austesten der Anlage zusammen mit einem Trainer und einer komplett gestellten professionellen Ausrüstung. Der zweite Weg ist der, ganz auf eigene Faust auf einer öffentlichen Golfanlage zu spielen.

Kurse zum schnuppern

Das Angebot der Schnupperkurse gibt es inzwischen auf fast allen Golfclubs oder Golfplätzen. Hier ist es also nur noch nötig, sich mit dem am nächsten gelegenen Golfplatz oder –club abzusprechen.  Bei der Golf Anlage angekommen wird die Anmeldung in der Golfschule oder am Clubsekretariat absolviert und schon kann der Kurs begonnen werden. Der DGV bietet Interessenten mit der Kampagne „Play Golf – Have Fun“ einen sehr preiswerten Einstieg. Denn mit der „play-golf-card“ dürfen Anfänger im Golfsport für nur 19 Euro zwei Stunden Golfunterricht genießen.

Freies Spielen auf einer öffentlichen Anlage

Viele Golfclubs lassen Anfänger auch ganz ohne Trainer auf ihre öffentlichen Anlagen. Einige bestehen jedoch darauf, dass die Besucher bereits die Platzreife abgelegt haben. Wer die noch nicht abgelegt hat, der darf auch auf diesen Anlagen nicht spielen. Golfanlagen ohne verpflichtende Platzreife werden einfach betreten, die anfallende Gebühr wird an der Kasse oder im Clubsekretariat beglichen, die notwendige Ausrüstung ausgeliehen und dann geht es auch schon los!

bon468x60_6

Die DGV Platzreife

Überzeugen die ersten Versuche auf dem Golfplatz, dann steht als nächstes die DGV Platzreife auf dem Plan. Denn mit dem Nachweis der Fähigkeiten im Golf spielen wird es auch Golfanfängern möglich, sich frei über viele verschiedene Golfanlagen zu bewegen und über 18 Löcher zu spielen.

Ist die Entscheidung für eine Golfschule oder einen Golfclub gefallen, muss der Anfänger sich nach dem Angebot für Platzreifekurse erkundigen. In diesen Kursen mit begrenzter Teilnehmerzahl werden die Golfanfänger auf die eigentliche Platzreifeprüfung vorbereitet. Diese besteht aus zwei Modulen, einem theoretischen und einem praktischen Modul.

Das DGV-Online-Regelquiz bietet eine gute Vorbereitung auf den theoretischen Part der Prüfung, die zdirekt in der Golfschule oder im Golfclub abgelegt wird. Für die praktische Prüfung wird empfohlen, tauch zwischen den Trainingsstunden fleißig die Schläge zu üben. Sobald nach Einschätzung des Trainers der Prüfling genügend vorbereitet ist, starten beide zusammen auf dem Golfplatz mit dem Platzreifeversuch. Ist die Prüfung erst bestanden, wird der Anfänger zum richtigen Golfer und darf auf allen beliebigen Anlagen seine Runden spielen.

Ähnliche Artikel:

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
No Comments  comments